Trägerschaft

Der Verein für interkulturelle Suchtprävention und Gesundheitsförderung (VISP) ist Träger der Fachstelle für interkulturelle Suchtprävention und Gesundheitsförderung (FISP). Er ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff ZGB mit Sitz in Zürich. Das Tätigkeitsgebiet von "VISP" erstreckt sich auf den Kanton Zürich sowie auf weitere Kantone und die Bundesebene.

Der Vereins-Zweck ist in den Statuten definiert:
"VISP" ergreift aktiv Massnahmen, die zur Förderung der Suchtprävention, Gesundheitsförderung und -information bei Migrantinnen und Migranten im Kanton Zürich, in weiteren Kantonen und auf Bundesebene dienen. Der Verein unternimmt dazu insbesondere:

  • die Zusammenarbeit mit zuständigen Behörden und Organisationen auf Ebene von Gemeinden und Kantonen
  • die Zusammenarbeit mit zuständigen Behörden und Organisationen auf gesamtschweizerischer Ebene
  • die Zusammenarbeit mit regionalen und kantonsweit tätigen Stellen für Suchtprävention im Kanton Zürich
  • die Zusammenarbeit mit Organisationen der Migranten und Migrantinnen
  • die Zusammenarbeit mit Organisationen ähnlicher Zielsetzung
  • die Koordination entsprechender Aktivitäten im Kanton Zürich
  • die Unterstützung von Bemühungen der allgemeinen Gesundheitsförderung und der sozialen Integration.